Deutsches Gewürzmuseum

Kulmbach

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Manuela Mahn als Projektkuratorin entstand das größte Gewürzmuseum Deutschlands.  

Auf rund 1200 qm entführt das Museum die Besucher in die Welt der Gewürze.  Auf den Spuren der würzigen Pflanzen geht es auf alten Handelswegen durch die Wüste,  übers Meer und die Alpen. Mittelalterlichen Lebküchnern und Apothekern wird bei ihrer Arbeit mit Gewürzen über die Schulter geschaut.  

Welche Gewürze Teufelsdreck und Tonkabohne sind, wird im Botanikum verraten. Wie die Römer oder die mittelalterlichen Patrizier schlemmten, wird genauso erklärt wie die Heilkraft der Gewürze. Natürlich fehlt auch die 

Magie der Gewürze nicht, die zeigt, warum diese als Liebeszauber und Pestmittel eingesetzt wurden. Starköche wie Alfons Schuhbeck oder Heiko Antoniewicz verraten in Videointerviews ihre persönlichen Würzgeheimnisse.   

Ob Kultur- oder Technikgeschichte, Botanik oder Verwendung, Qualitätssicherung oder Ursprung, hier finden Sie alles, „was Sie schon immer über Gewürze wissen wollten“ – im Deutschen Gewürzmuseum im Kulmbacher Mönchshof. 

Gewürzmuseum

Adresse

Hofer Str. 20

95326 Kulmbach

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 17.00 Uhr

Abendbesuche und Besuche am Montag nach Absprache möglich.

Führungen nach Vereinbarung (Dauer: Einzelführung ca. 75-90 Minuten)